Ergebnisse der ISN-Umfrage zur Zukunft der Schweinemast in Deutschland – Ein Drittel denkt ans Aufgeben

Ergebnisse ISN Umfrage Schweinemast Start

Fast ein Drittel der deutschen Schweinemäster überlegt, die Schweinemast aufzugeben. Dabei wird sich schätzungsweise auch die Zahl der gehaltenen Mastschweine um mehr als 10 % reduzieren. Hauptgründe dafür sind insbesondere die Summe der Auflagen und die fehlende Perspektive. Viele Schweinemäster sind bereit, ihre Betriebe z.B. in Richtung Tierwohl weiterzuentwickeln, scheitern aber an genehmigungsrechtlichen Hürden bzw. Zielkonflikten. Oftmals spielt dabei das Emissionsrecht die entscheidende Rolle. Das sind die zentralen Ergebnisse der schriftlichen ISN-Umfrage, an der sich von November 2018 bis Januar 2019 insgesamt 839 Betriebe beteiligt haben.



Sie möchten weiterlesen?

Exklusiv für Mitglieder! Loggen Sie sich ein und lesen Sie die komplette Meldung.

Falls Sie noch kein ISN Mitglied sind, können Sie sich hier im Onlineformular anmelden.



Passwort vergessen?


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News