24.03.2021

Umfrage: Einzelbetriebliche Kosten der Afrikanischen Schweinepest (ASP)

Im Rahmen einer Promotion an der Universität Hohenheim am Fachgebiet für Landwirtschaftliche Betriebslehre sollen Präventions- und Seuchenfallkosten der Afrikanischen Schweinepest (ASP) auf einzelbetrieblicher Ebene kalkuliert werden.

Hierfür wurde eine Online-Umfrage erstellt, um anhand von Praxisbetrieben diese Kosten zu kalkulieren. Die Umfrage läuft Online in anonymisierter Form ab. Alle dabei erhobenen Daten werden ausschließlich für wissenschaftliche Arbeiten weiterverwertet, um daraus die ökonomischen Auswirkungen der ASP in Deutschland abzuleiten.

In der Befragung werden allgemeine Daten zum Betrieb, Präventionsmaßnahmen sowie verschiedene Daten zu Seuchenausbruchsszenarien abgefragt, mit deren Hilfe die einzelbetrieblichen Kosten ermittelt werden sollen. Mögliche Szenarien sind dabei ein direkter ASP-Fall im Betrieb, die Lage des Betriebes im Restriktionsgebiet eines ASP-Ausbruchs in der Hausschweinpopulation oder in der Wildschweinpopulation. Bei der Umfrage werden die Daten zu Präventions- und Seuchenfallmaßnahmen erfasst. Anschließend werden die Kosten kalkuliert und ausgewertet.

Mit Ihrer Beantwortung tragen Sie dazu bei, zukünftige Maßnahmen zur Vermeidung der ASP noch zielgerichteter und einzelbetriebliche Schäden im Zusammenhang mit der ASP noch besser vermeiden zu können.


Mit Klick auf den folgenden Link werden Sie direkt zur Online-Umfrage weitergeleitet. ww2.unipark.de/uc/m-fheinric/3e2f

Nach Beendigung der Befragung habe Sie die Möglichkeit an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Hierbei werden 5 Amazon-Gutscheine mit je einem Wert von 50 € verlost.

Die Umfrage läuft noch bis 31. März 2021

 


Kontakt

Franziska Heinrich

franziska.heinrich@uni-hohenheim.de

Institut für landwirtschaftliche Betriebslehre
Fg. Landwirtschaftliche Betriebeslehre
Universität Hohenheim
Tel. 0711-459-22544 

 

 


arrow_upward