Banner TopThema Kastration

Worum geht es?

Männliche Ferkel werden für die Mast kastriert, um das Auftreten des typischen Ebergeruchs zu unterbinden. Das Fleisch männlicher, unkastrierter Schweine ist schwieriger zu vermarkten als das Fleisch von kastrierten Schweinen und wird nicht von allen Fleischeinkäufern akzeptiert (bisher: gilt zumindest bisher als schwer bis gar nicht verkäuflich). Das bisher gängige Kastrieren männlicher Ferkel ohne Betäubung ist laut Beschluss des Gesetzgebers noch bis zum 31.12.2020 zulässig. Danach dürfen Ferkel nur noch unter wirksamer Schmerzausschaltung kastriert werden.



häufig gestellte Fragen


ISN meint

Die Meinungen über die richtige Alternative zur betäubungslosen Kastration gehen weit auseinander. Am Ende bleiben vier zugelassene Verfahren übrig: die Ebermast mit oder ohne Impfung und die Kastration unter Betäubung – entweder mit Inhalationsnarkose (Isofluran) oder mit Injektionsnarkose (mit Ketamin – in jedem Fall durch den Tierarzt). Aus diesen Verfahren muss sich am Ende jeder Schweinehalter individuell und gemeinsam mit seinen Marktpartnern für die beste Alternative für seinen Betrieb entscheiden.

Vor diesem Hintergrund ist allen Schweinehaltern dringend anzuraten, sich jetzt konkret mit den Alternativen auseinander zu setzen, um für den eigenen Betrieb in seiner Lieferkette die weitere Verfahrensweise festzulegen. Kümmern Sie sich jetzt um die Abläufe und die Vermarktung Ihrer Schweine und lassen Sie sich nicht mit überzogenen Abschlägen – z.B. für geimpfte Jungeber – abspeisen!

Wir sind der Meinung, alle möglichen Wege zu eröffnen, um für möglichst viele Schweinehalter eine Lösung zu finden.

 

Die Verantwortung liegt auch bei den Schlachtunternehmen und dem Lebensmitteleinzelhandel. Viele Landwirte fordern eine Branchenvereinbarung Ferkelkastration, in der sich die Schlachter und der LEH zu einer kompromisslosen Vermarktung der Produkte auch von männlichen Tieren bekennen. Dem stimmen wir zu. Die männlichen Tiere müssen kompromisslos vermarktet werden damit männliche Ferkel nicht zum Ausschuss werden.



Aktuelles zum Thema

 
Nutzen Sie unsere Suchfunktion, um zu weiteren Informationen zum Top Thema Kastration zu gelangen. Geben Sie das Schlagwort Kastration bei dem Symbol der Lupe rechts oben auf dieser Seite ein und Sie gelangen direkt zu allen aktuellen Meldungen.