Seminar der LWK Niedersachsen: Sachkundenachweis Betäuben und Töten von landwirtschaftlichen Nutztieren

23.03.2022 bis 24.03.2022

Beginn: 06:00 Uhr

Ende: 17:00 Uhr

LBZ Echem


Das Landwirtschaftliche Bildungszentrum Echem bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Schulungsinstitut für Tierschutz bei Transport und Schlachtung (bsi Schwarzenbek) einen Lehrgang zum Erwerb des Sachkundenachweis nach Tierschutzgesetz und der Verordnung (EG) Nr. 1099/2009 bzw. nationaler Tierschutz-Schlachtverordnung für die Tierarten Rind und Schwein am LBZ Echem an.

Es werden die benötigten Kenntnisse für das Ausführen folgender sachkundepflichtiger Tätigkeiten vermittelt:

  • Handhabung und Pflege vor der Ruhigstellung
  • Ruhigstellung vor der Betäubung
  • Betäubung und deren Bewertung
  • Einhängen und Hochziehen nach der Betäubung
  • Entbluten

Der Umgang mit den Betäubungsgeräten wird im LBZ Echem beispielhaft demonstriert und geübt (Trockenübung ohne Tiere). Praktische Übungen im Schlachtbetrieb finden nicht statt. Am nächsten Tag werden diese Tätigkeiten bei jedem Teilnehmer im Schlachthof am Tier geprüft. Der Kurs ist auf maximal 10 Teilnehmer begrenzt, um ein intensives Lernen in der Kleingruppe zu ermöglichen.

Bei erfolgreicher mündlicher, schriftlicher und praktischer Prüfung erhalten die Teilnehmer eine Sachkunde-Bescheinigung. Damit beantragen sie den Sachkunde-Nachweis beim zuständigen Veterinäramt.

 

Programm:

23.03.2022

06.00 - 16.00 Uhr

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von landwirtschaftlichen Nutztieren

 

24.03.2022

08.00 - 17.00 Uhr

Sachkundenachweis Betäuben und Töten von landwirtschaftlichen Nutztieren

 

 

Anmeldung:

Anmeldeschluss: 28.02.2022
Für weitere Infos und zur Anmeldung klicken Sie HIER