Finale der geplanten Anzeigenkampagne – Unsere Schweine leben besser hier!

Finale Für Projektbörse

Unsere geplante Anzeigenkampagne trifft den Nerv der Tierhalter. Denn in den vergangenen drei Wochen wurden sage und schreibe 20.000 € von Unterstützern gezeichnet. Herzlichen Dank dafür!!!

Die Anzeigen werden also definitiv veröffentlicht – die Vorbereitung läuft auf Hochtouren. Ende November soll es losgehen. Wir rufen aber weiter zur Unterstützung auf, denn mehr finanzielle Mittel bedeuten noch mehr Reichweite und noch mehr Nachdruck, um unsere Botschaft in Richtung Bundesregierung zu unterstreichen. Also nicht nachlassen und bitte weiter unterstützen!

 

Passender Zeitpunkt in Aussicht…

Es ist toll, dass das Projekt eine so breite Beteiligung erfährt. Vielen Dank den bisherigen Unterstützern! Diesen Schwung wollen wir aber weiter aufnehmen und die finanziellen Mittel für die Kampagne weiter erhöhen. Denn mehr Mittel bedeuten noch mehr Reichweite und noch bessere Platzierungen in den Tageszeitungen. Deshalb rufen wir nun zum Finale der geplante Anzeigenkampagne auf und suchen weitere Unterstützer. Das Geld geht 1:1 in die Anzeigenschaltung! Inzwischen zeichnet sich ab, dass Ende November ein idealer Zeitpunkt ist, um unsere Botschaft in die Zeitungen platzieren zu können. Doch wir wollen noch nicht zu viel verraten…

 


Es geht um den Erhalt der Schweinehaltung in Deutschland

Dass die Kampagne so viele Unterstützer findet, unterstreicht die Betroffenheit der Schweinehalter sehr deutlich. Es fehlen Perspektive und Planungssicherheit – stattdessen steigt die Flut an immer neuen Auflagen, welche die Landwirtschaft und insbesondere die Tierhaltung hierzulande erdrückt und in Ihrer Entwicklung ausgebremst. Dabei sollte jedem klar sein: Unsere Schweine leben besser hier. Eine Verlagerung der Erzeugung in andere Länder, kann keiner wollen. Stille Proteste mit grünen Kreuzen, die landauf und landab auf den Äckern stehen und laute Proteste durch die Bauerndemos sind ein deutliches Zeichen: Es ist fünf vor Zwölf, um die Tierhaltung in Deutschland nicht ganz zu verlieren! Die Zukunft der Schweinehaltung muss Chefsache in Berlin werden.


Unterstützen Sie die Kampagne finanziell in unserer Projektbörse, ...

... damit wir Anzeigen in Zeitungen an noch sichtbareren Positionen und noch weiter schalten können. Sie können hier einen oder mehrere Anteile an unserem Projekt zeichnen. Sie erhalten dann von uns eine Rechnung und können diese dann bei Ihren betrieblichen Ausgaben entsprechend verbuchen.


Erforderliche Mittel: 10 000,00 EUR

Anteile insgesamt: 100

Preis pro Anteil: 100,00 EUR

Noch verfügbare Anteile: 5

Enddatum: 15.11.2019 23:59

finanziert: 9 500,00 EUR (95 %)

Status: beendet


→ alle Partner auf einen Blick