24.11.2009rss_feed

Neue Studie belegt: PRRS-Impfstoff bringt signifikante Leistungssteigerung in Aufzucht und Mast

Im reproduktiven Bereich ist die Wirksamkeit von PRRS Lebendimpfstoffen sowohl über Labor- als auch über Feldstudien vielfach belegt.

Im respiratorischen Bereich dagegen liegen neben Laborstudien nur einige Erfahrungsberichte, nicht aber wissenschaftliche Studien vor, die die Wirksamkeit gegen deutsche oder europäische PRRS-Feldisolate unter Feldbedingungen belegen. Umso beeindruckender sind die aktuellen Ergebnisse.


In der verblindeten Studie wurden unter anderem die Gewichtszunahmen von 1.500 geimpften und ungeimpften Ferkeln verglichen. Das Ergebnis: Die mit dem Lebendimpfstoff gegen PRRS (Ingelvac® PRRS MLV, Fa. Boehringer Ingelheim Vetmedica) geimpften Ferkel wogen bereits in der Aufzucht etwa 1 kg mehr als die ungeimpften Tiere. Am Mastende wies die geimpfte Gruppe sogar rund 5 kg mehr Lebendgewicht auf.

Die Impfung erfolgte durchschnittlich am 12. Lebenstag. Eine Infektion mit dem PRRS-EU-Feldvirus wurde zwischen der 7. und 13. Lebenswoche nachgewiesen.

Mit der einmaligen Impfung gegen PRRS-EU-Feldviren wurde in der Studie eine signifikante Leistungssteigerung in Aufzucht und Mast und zudem eine ausgezeichnete Wirksamkeit im Bezug auf die Reduktion der Viruslast belegt.

 

 

*Schuon et. al.,Economic Impact of a modified-live PRRS virus vaccine to control PRRSV in growing pigs. Orl01,56,IPVS Durban 2008

 

 

 




→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News