25.08.2009rss_feed

Neue Sauen ziehen beim schleswig-holsteinischen Bauernpräsidenten ein

Richtfest auf Gut Frauenholz - von links nach rechts: Werner Schwarz, Ulrike Tiefensee, Jürgen Kramer, PIC-Geschäftsführer, Dr. Holger Looft, PIC-Zuchtleiter.

Richtfest auf Gut Frauenholz - von links nach rechts: Werner Schwarz, Ulrike Tiefensee, Jürgen Kramer, PIC-Geschäftsführer, Dr. Holger Looft, PIC-Zuchtleiter.

In der Nähe von Bad Oldesloe in Schleswig Holstein wagte Familie Schwarz auf Gut Frauenholz den Schritt und hat ihren Vermehrungsauenbestand durch Neubau eines Stalles in Verbindung mit einer Repopulierung auf 500 Sauen erweitert.

Trotz der Tatsache, dass Bauherr Werner Schwarz seit Januar 2008 das mit vielen terminlichen Verpflichtungen verbundene Amt des Präsidenten des Bauernverbandes Schleswig-Holstein ausübt, läuft bisher alles nach Plan.

Baubeginn war im April 2009. Am 25. Juni 2009 konnte bereits das Richtfest gefeiert werden.

Die Bestückung mit PIC-Großelternsauen, die unter anderem PRRS- und EP-negativ sind, begann Mitte Juli direkt aus einem PIC-Nukleusbetrieb und wird im September abgeschlossen sein. Die Jungsauen zur Remontierung werden dann im Betrieb Frauenholz selbst produziert.


Vollklimatisiert und mit entkeimter Luft – als Zuchtsau reist es sich schon nicht schlecht!

Vollklimatisiert und mit entkeimter Luft – als Zuchtsau reist es sich schon nicht schlecht!

 

Morgens, kurz nach sechs: Herzlich Willkommen auf Gut Frauenholz!

Morgens, kurz nach sechs: Herzlich Willkommen auf Gut Frauenholz!

Morgens, kurz nach sechs: Herzlich Willkommen auf Gut Frauenholz!

Wieder wird ein Vermehrungsbetrieb aufgebaut, der die steigende Nachfrage nach hochgesunden PIC-Jungsauen weiter absichert.

Familie Schwarz kann auf über 30 Jahre erfolgreiche PIC-Jungsauenvermehrung zurückblicken. Der Betrieb hat in dieser Zeit eine stetige Leistungssteigerung realisiert und belegt eine Spitzenposition innerhalb der PIC-Vermehrungsbetriebe. Die Tatsache, dass die dritte Generation in der Familie Schwarz bereits bereitsteht, Verantwortung zu übernehmen, motivierte zusätzlich zu dem nun erfolgten Wachstumsschritt. Sicherlich wird der neue Stall zusammen mit der gesunden Genetik und dem Know-How der langjährigen Betriebsleiterin Ulrike Tiefensee, die auch den neuen Sauenbestand betreuen wird, einen weiteren Leistungsschub bringen.

 

Wir wünschen Familie Schwarz und ihren Mitarbeitern viel Erfolg im neuen Sauenstall!



→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News