13.08.2009rss_feed

Eisen und Zink – Schlüssel für die Gesundheit ihrer Ferkel

Eisen und Zink – Schlüssel für die Gesundheit ihrer Ferkel

Hoch verfügbar durch organisch gebundene Spurenelemente

- BioKey® und EcoTrace® -

 

In der Ferkelaufzucht ist eine sichere und bedarfsgerechte Versorgung der Tiere mit Spurenelementen erforderlich, um die Gesundheit der Tiere zu schützen und das Wachstumspotential zu nutzen.

Unter dem Produktnamen EcoTrace® bietet Biochem die Spurenelemente Eisen, Kupfer, Mangan und Zink in Form hochverfügbarer Glycinchelate an. Diese ermöglichen, wenn sie in gleicher Dosierung wie anorganische Verbindungen zugesetzt werden, eine bessere Versorgung der Tiere. Zusätzlich kann durch die erhöhte Verfügbarkeit der Spurenelemente die Umwelt von dem Eintrag nicht aufgenommener Spurenelemente über die Gülle entlastet werden. Die spezielle Bindungsform zwischen Spurenelement und Aminosäure verringert gleichzeitig negative Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Spurenelementen, wie sie z.B. zwischen anorganischem Zink und Kupfer bestehen und die Verfügbarkeit der Spurenelemente reduzieren.

Um die verbesserte Verfügbarkeit der Glycinchelate nachzuweisen, wurden in einem Versuch mit 160 Ferkeln im Gewichtabschnitt von 7 bis 27 kg für die Testgruppe anorganisches Eisen und Zink vollständig durch EcoTrace® Eisen und Zink ersetzt. Die Spurenelemente Kupfer, Mangan und Selen wurden sowohl in der Testgruppe als auch in der Versuchsgruppe in Form anorganischer Verbindungen zur Verfügung gestellt. Beide Gruppen erhielten somit Rationen, die hinsichtlich des Spurenelementgehaltes gleich waren, sich aber in der Eisen- und Zinkquelle unterschieden.

Am ersten, am 20. und am 50. Tag des Versuchs wurden den Tieren Blutproben entnommen und auf ihren Zink- und Eisengehalt untersucht.

Bei Eisen zeigte sich eine deutliche Unterversorgung beider Versuchsgruppen zu Versuchsbeginn. Am 20. Tag zeigten beide Gruppen einen deutlich höheren Wert als zu Versuchsbeginn, wobei die Testgruppe einen um 19% höheren Wert als die Kontrollgruppe zeigte. Bis zum Versuchsende am 50. Tag sank der Wert bei beiden Gruppen wieder, die Testgruppe zeigte aber nach wie vor einen um 18% höheren Wert als die Kontrollgruppe.

Bei der Untersuchung auf Zinkgehalte im Blut wurde für die Testgruppe zu Versuchsbeginn ein um 6% höherer Wert als bei der Kontrollgruppe ermittelt. Dieser Unterschied stieg zum Versuchsende auf 27% an.

Die bessere Verfügbarkeit organischer Spurenelementquellen und die geringere Häufigkeit negativer Wechselwirkungen zwischen Spurenelementen durch den Einsatz organischer Verbindungen sorgen in diesem Versuch für eine deutlich bessere Versorgung der Tiere.

 

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass die EcoTrace®-Spurenelemente

-          eine verbesserte Versorgung bei gleicher Dosierung oder

-          eine gleichwertige Versorgung bei niedrigerer Dosierung,

-          verringerte Spurenelementverluste über den Kot und

-          eine reduzierte Belastung der Umwelt

ermöglichen.

 

Weitere Informationen zu diesen Produkten erhalten Sie bei Biochem Zusatzstoffe Handels- und Produktionsges. mbH (Telefon: +49 4442-92890, Email: info@biochem.net).



→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News