31.08.2021

Boehringer Ingelheim: Seit 25 Jahren erfolgreich in der PRRS-Kontrolle

European PRRS Research Award (Bildquelle: Boehringer Ingelheim)

European PRRS Research Award (Bildquelle: Boehringer Ingelheim)

Boehringer Ingelheim ist in Europa seit 25 Jahren stolzer Partner von Tierärzten und Schweinehaltern im Kampf gegen das Porcine Respiratorische und Reproduktive Syndrom, kurz PRRS. 

Das Portfolio umfasst mehrere modifizierte Lebendimpfstoffe gegen PRRS. Darüber hinaus bietet das Unternehmen durch kooperative Forschung, innovative Diagnostik und umfangreiche Serviceleistungen einen ganzheitlichen Ansatz in der PRRS-Kontrolle.

 

Als Vorreiter in der PRRS-Kontrolle führte Boehringer Ingelheim 1996 den weltweit ersten modifizierten PRRS-Lebendimpfstoff in vielen europäischen Ländern ein. Hinzu kamen im Jahr 2015 zwei neue PRRS-EU Impfstoffe. Der eine zielt speziell auf die Reduktion der Fruchtbarkeitsstörungen bei Jung- und Zuchtsauen ab und der zweite hat die Reduktion der Atemwegssymptome beim Ferkel zum Ziel. Mittlerweile hat Boehringer Ingelheim über 1,7 Milliarden Dosen an PRRS-Impfstoffen weltweit verkauft.

 

Als forschungsorientiertes Unternehmen schreibt Boehringer Ingelheim seit mittlerweile 16 Jahren den PRRS Research Award (PRRS-Forschungspreis) aus. Dieser Preis unterstützt die angewandte Forschung für eine verbesserte PRRS-Kontrolle. Mit über 48 Forschungsprojekten im Wert von 1,2 Mio. Euro fördert das Familienunternehmen weitere Innovationen zur Eindämmung von PRRSV-Infektionen. Damit trägt Boehringer Ingelheim stetig zur Verbesserung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Schweinen sowie zur Steigerung der Produktion und Gewinne seiner Kunden bei – jetzt und auch in Zukunft.

 

Erfahren Sie mehr unter www.prrs.de oder kontaktieren Sie gerne Dr. Daniel Brüggemann, Tel.: +49 (6132) 77-6609, daniel.brueggemann@boehringer-ingelheim.com.