17.02.2020rss_feed

Viele praktische Tipps beim Junge ISN Seminar: Plötzlich Chef

Beim Junge ISN Seminar "Plötzlich Chef" wurde den Teilnehmern in Praxis und Theorie die Mitarbeiterführung näher gebracht.

Beim Junge ISN Seminar "Plötzlich Chef" wurde den Teilnehmern in Praxis und Theorie die Mitarbeiterführung näher gebracht.

Ende Januar fanden sich 15 junge Schweinehalter in Damme ein, um mehr über Mitarbeiterführung zu erfahren. Beim Seminar Plötzlich Chef wurde nicht nur über Personalsuche, Einarbeitung, Zeitmanagement und Selbsteinschätzung gesprochen, den Jungunternehmern wurden auch von den erfahrenen Referenten viele praktische Tipps an die Hand gegeben.

 

Plötzlich Chef – und jetzt?

Beim Seminar Plötzlich Chef der Jungen ISN Ende Januar drehte sich zwei Tage lang alles um das Thema Mitarbeiterführung. Die Teilnehmer waren junge Schweinehalter, die entweder kurz vor der Hofübernahme stehen oder bereits in den Betrieb eingestiegen sind. Im Seminar lernten sie unter anderen mehr über ihren eigenen Persönlichkeitstyp, wie man den eigenen Führungsstil entwickeln kann und worauf es bei der Mitarbeiterführung ankommt.

 

Mitarbeiterführung leicht gemacht

Am ersten Tag gab Uwe Reimers, Geschäftsführer des Maschinenring Mittelholstein, der Gruppe viele praktische Hilfestellungen zum Umgang mit und zur Führung von Mitarbeitern an die Hand. Angefangen von der Personalsuche, über das Bewerbungsgespräch, die Einarbeitungszeit, Urlaubs- /Krankenregelungen, Mitarbeitermotivation bis hin zu Arbeitssicherheit und auch Kündigungen haben wir viele Anregungen bekommen. Und das Ganze in lockerer Atmosphäre!, zeigte sich Junge ISN-Mitglied Florian Hollmann begeistert vom ersten Themenblock am Freitagnachmittag. Das Thema und der Inhalt waren sehr gut gewählt!

Abends ging es dann gemeinsam in den Pub, um den lehrreichen Seminartag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen .


Wer bin ich und wie führe ich?

Der zweite Tag startete für die 15 Jung-ISNler mit der Entdeckung des eigenen Persönlichkeitstyps unter der Leitung von Führungskräftetrainerin Claudia Kipping. Nachdem sich die Teilnehmer selbst besser kennengelernt hatten, wurde gemeinsam überlegt, wie man den ganz eigenen Führungsstil entwickeln und wo man die Brücke zu den Mitarbeitern schlagen kann. Um die Balance in der Führung halten zu können, erläuterte Claudia Kipping außerdem anhand vieler anschaulicher Beispiele, wie man das persönliche Selbstmanagement im Blick behält und konkrete Schritte für eine gesunde Work-Life-Balance entwickelt.

Insgesamt war das Seminar ein guter Mix aus Praxiserfahrungen und der Anwendung von theoretischem Hintergrund, zog Junge ISN-Mitglied Klaus Kreuzhermes sein Resümee nach dem Seminar. Besonders spannend fand ich den Persönlichkeitstest. Ich kann nur jedem empfehlen, der kurz vor der Betriebsübernahme steht oder bereits in den Betrieb eingestiegen ist, hier mal mitzumachen.



→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News