15.10.2013rss_feed

US-Budgetstreit verunsichert Schweinehalter

Quelle:wikimedia

Die Zeit wird knapp. Ab Donnerstag droht Amerika der Staatsbankrott, wenn der andauernde Haushaltsstreit nicht beigelegt wird. Der US-Budgetstreit betrifft auch die Schweinehalter in den Vereinigten Staaten. Denn seit dem 01. Oktober 2013 weiß in Amerika niemand mehr so genau, was ein Pfund Schweinebauch kostet.

 

An diesem Tag begann der sogenannte Shutdown, und das US-Landwirtschaftsministerium stoppte die Erhebung der Marktpreise für Schweinefleisch, berichtet das Onlineportal diepresse.com. Aufgrund des Ausfalls der Finanzierung durch die Bundesregierung ist diese Website nicht verfügbar, heißt es auf www.usda.gov.

 

In der Zwischenzeit schließen private Marktforscher die Informationslücke, doch die kann sich nicht jeder Schweinehalter leisten und so werden weniger Verträge über künftige Lieferungen abgeschlossen.




→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News