26.06.2014

Schweinezuchtverbände aus Schleswig-Holstein und Baden Württemberg fusionieren

German Piétrain ist nun auch organisatorisch eine Einheit. Die Schweinezuchtverbände aus Baden-Württemberg (SZV) und Schleswig-Holstein (SHZ) fusionieren.

Die Mitgliederversammlungen beider Verbände haben der Fusion bereits zugestimmt.

 

Weltweit größte zusammenhängende Pietrain-Population

Laut Pressemeldung der Organisation ist damit nun auch organisatorisch zusammengeführt, was seit Jahren in der größten zusammenhängenden Piétrain-Population der Welt in der Zuchtarbeit und damit an der Basis erfolgreich praktiziert wird. Seit sechs Jahren werden die Piétrainpopulationen beider Organisationen gemeinsam züchterisch weiterentwickelt und in einem Herdbuch geführt. Aufbauend auf dieser Gemeinsamkeit entstand vor vier Jahren die bundesweite Marke German Piétrain, ein Elitezuchtprogramm, dem heute auch Züchter aus dem Rheinland, Westfalen und Niedersachsen angehören.

 

Neuer und größerer SZV mit Hauptsitz in Stuttgart

Die Regionalgeschäftsstelle in Neumünster wird in der bisherigen Struktur mit den bisherigen Aufgaben erhalten bleiben. Sämtliche verwaltungstechnischen und herdbuchrelevanten Punkte werden jedoch zukünftig zentral in der Hauptgeschäftsstelle in Stuttgart erledigt werden. Bei der Wahl des Vorstandes im neuen und größeren SZV wurden Hans-Benno Wichert als Präsident und Volker Baumann als Vizepräsident in ihren bisherigen Ämtern beim SZV bestätigt. Carsten Rohwer - als bisheriger Vorsitzender der SHZ - wurde zum neuen Vizepräsident des SZV gewählt.