22.08.2013rss_feed

Schweinemarkt: Weiterer Preisanstieg erwartet

Schlachtschweine kennzeichen im Abteil

Bei der Entwicklung der Schlachtschweinepreise in den letzten Wochen zeigen sich derzeit einige Parallelen zur Preisentwicklung im vergangenen Jahr, wo in dieser Zeit ebenfalls deutliche Preissteigerungen zu verzeichnen waren.

 

Nach den Preisanstiegen in den beiden vergangenen Wochen zeigt sich der Schlachtschweinemarkt auch in diesen Tagen weiterhin ausgesprochen positiv. Das Angebot an schlachtreifen Schweinen bleibt deutlich hinter den Stückzahlen der letzten Monate zurück und wird von den Schlachtbetrieben zügig geordert.

 

Keine Absatzprobleme

Die Umsetzung der höheren Einstandskosten in höhere Fleischpreise scheint dabei keine überaus großen Probleme zu bereiten. Das geringe Angebot führte dazu, dass nicht jeder Kundenwunsch rechtzeitig bedient werden konnte. Das gute Wetter dürfte die Nachfrage nach Grillfleisch noch einmal beflügeln, zusätzlich kommt langsam auch wieder die Nachfrage der Verarbeitungsindustrie in Gang. In einer solchen Marktsituation lassen sich Preiserhöhungen leicht durchsetzen. 

 

Für die kommende Schlachtwoche wird eine Fortsetzung der positiven Preisentwicklung erwartet. Diese positive Markteinschätzung spiegelte sich auch im Auktionsverlauf der Internet Schweinebörse wieder, wo bei einem flotten Auktionsverlauf ebenfalls deutlich höhere Verkaufspreise (im Mittel +5 Cent zur Vorwoche) erzielt werden konnten.



arrow_upward