10.06.2014

Schweinemarkt: Unveränderte Preise erwartet

Schweine vermarkten

Schweine vermarkten

Der Schweinemarkt zeigt sich auch in der Woche nach Pfingsten freundlich.

 

Trotz des Feiertages sind keinerlei Überhänge an schlachtreifen Schweinen vorhanden. Die angebotenen Stückzahlen sind überschaubar, gleichzeitig fragen die Schlachtunternehmen zügig nach. Bereits gestern liefen die Schlachtbänder bei den meisten Betrieben wieder, um die Läger wieder auffüllen zu können.

 

Auf den Fleischmärkten konnten insbesondere Grillartikel im Preis zulegen. Bei anderen Teilstücken hingegen liefen die Geschäfte nicht zur vollen Zufriedenheit der Schlachtunternehmen. Experten erwarten jedoch, dass die Fleischpreise in Kürze den gestiegenen Schweinepreisen folgen werden. Das sonnige Wetter dürfte den Verbrauch ankurbeln, gleichzeitig geht in den Sommermonaten traditionell das Angebot an schlachtreifen Tieren spürbar zurück.

 

Insgesamt ist der Markt aktuell als eindeutig ausgeglichen zu beurteilen. Die Auktion der Internet Schweinebörse endete am heutigen Dienstag bei einem Durchschnittspreis in Höhe von 1,74 (+2 Cent zur Vorwoche) und damit um 3 Cent über dem aktuellen Niveau des Vereinigungspreises. Die Auszahlungspreise dürften in der kommenden Woche stabil auf dem aktuellen Niveau bleiben.

 


Mehr Marktinformationen finden Sie im ISN-Marktticker