18.07.2013

Schweinemarkt: Flotte Nachfrage lässt weiteren Preisanstieg erwarten

Schlachthälften

Die Situation am Schlachtschweinemarkt bleibt von einem knappen Angebot an schlachtreifen Schweinen bestimmt, das auch in den kommenden Tagen anhalten dürfte. Da die Schlachtbetriebe weiterhin ein reges Kaufinteresse zeigen, werden die zur Verfügung stehenden Partien von Viehhändlern und Erzeugergemeinschaften intensiv umworben. Teilweise müssen Mengen vorgezogen werden, um die Nachfrage der Schlachtbetriebe angemessen bedienen zu können. Zusätzlich wird der Markt durch die Lebendexporte in osteuropäische Staaten entlastet.

Trotz der Ferienzeit verläuft die Fleischnachfrage weiterhin positiv. Die sommerlichen Temperaturen lassen die Grills heiß laufen.

 

Die gestrige Auktion der Internet Schweinebörse verlief sehr flott. Es wurden alle angebotenen Partien verkauft und die nochmals angestiegenen Auktionsergebnisse spiegelten die positive Marktsituation wider.

Für die morgige Preisfindung werden daher weiter ansteigende Erzeugerpreise erwartet.