13.06.2013rss_feed

Schweinemarkt: Durststrecke beendet

Nach wochenlanger Durststrecke und Warten auf den Preisanstieg zeigt sich der Markt in der Wochenmitte weiterhin freundlich. Das Lebendangebot fällt unverändert knapp aus und wird von den Schlachtunternehmen zügig nachgefragt. Auch aus Polen mehren sich die Anfragen nach Schlachtschweinen. 

 

Griff ins Lager

Das sommerliche Wetter hat die Nachfrage der Verbraucher nach Grillfleischartikeln spürbar verbessert. Um diese vollständig bedienen zu können, wird auch auf die Lagerbestände in den Kühlhäusern zurückgegriffen, so wird berichtet. Probleme bereitet jedoch weiterhin der Absatz der Verarbeitungsware, die kaum zu höheren Kursen verkauft werden kann. Daher ist die Bereitschaft der roten Seite, höhere Preise auszuzahlen eher begrenzt.

 

Die gestrigen Auktionsergebnisse der Internet Schweinebörse (+3 Cent zur Vorwoche) lassen – aufgrund der Angebotssituation - auch für die kommende Woche auf einen Preisanstieg hoffen, wenn auch sicherlich nicht in der Höhe der Vorwoche.

 




→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News