26.08.2013rss_feed

Schleswig-Holstein: Landwirtschaftsminister Habeck kündigt "Runden Tisch" zum Thema "Tierwohl und Ökonomie" an

In Schleswig-Holstein soll ein Runder Tisch zum Thema Tierwohl und Ökonomie eingerichtet werden, berichtet Agra-Europe.

Das hat Landwirtschaftsminister Robert  H a b e c k  auf der Rindermastbereisung angekündigt, die Mitte August im Kreis Plön stattfand.

Tiermast sei immer ein Kompromiss zwischen Ökonomie und Tierwohl. Die Frage sei, wie man sich annähere. Im Grunde müsse man sich aber nur über die Spielregeln des Austauschs Gedanken machen. Es gehe nämlich sowohl von Seiten der Erzeuger als auch der Gesellschaft darum, wie ein Stall gebaut werden könne, in dem es den Tieren noch besser gehe.

Wie Habeck ferner berichtete, gibt es in seinem Haus Überlegungen, das Agrarinvestitionsförderungsprogramm in Schleswig-Holstein wieder einzuführen, das dort seit einigen Jahren ausgesetzt ist. Der Minister sieht in diesem Punkt einen klaren ökonomischen Nachteil der heimischen Landwirte gegenüber den Berufskollegen im übrigen Bundesgebiet. Unstrittig ist für ihn allerdings, dass eine Förderung an die Steigerung des Tierwohls gekoppelt sein muss. Durch die Maßnahmen müsse es zu Verbesserungen des Tierwohls kommen.

 

 



arrow_upward