06.08.2013

Niederlande: Vion schließt Schlachthof in Helmond

Die Vion schrumpft sich im Rahmen seiner im April angekündigten Restrukturierung weiter gesund.

 

Mitte Oktober schließt der ins Wanken geratene Schlachtkonzern Vion den niederländischen Standort Helmond und verlagert die Schweineschlachtungen an den Standort Boxtel. Damit sollen die Schlachtkosten des Betriebs weiter gesenkt werden, so berichtet das niederländische Fachmagazin Borderij.

 

In den vergangenen Monaten wurde in Boxtel in die Vergrößerung der Kühlkapazitäten investiert, um dort mehr Schweine verarbeiten zu können. Ein Teil der 130 Arbeitsplätze soll nach Abschluss der Verhandlungen über einen Sozialplan übernommen werden.

 

Standort Hilden wird verkleinert

Am deutschen Standort Vion-Standort Hilden, der im Zuge der Restrukturierung verkleinert wird, verlieren nach einem Bericht von RP Online 85 direkt Angestellte und 160 über Fremdfirmen beschäftigte Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz. Insgesamt waren in Hilden 550 Mitarbeiter tätig, davon 350 bei Fremdfirmen.