09.07.2013rss_feed

Schumacher: "Weder Massentierhaltung noch Bullerbü realistisch"

Der Frage Ist Fleischkonsum heute noch zu verantworten? hat sich die deutsche Geflügelwirtschaft Mitte Juni bei einer Diskussionsrunde mit rund 50 geladenen Gästen aus der Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und von Nichtregierungsorganisationen gestellt.

 

Dabei machte der Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG), Leo Graf von Drechsel, deutlich, dass die Geflügelwirtschaft die Auseinandersetzung nicht scheue, ob sie nun mit Veganern, Tierschützern oder der Politik geführt werde.

 

Precht: Vor 150 Jahren hätte man uns ausgelacht

Eingeläutet wurde der Abend durch einen Impulsvortrag des Philosophen Prof. Dr. Richard David Precht, der aus ethisch-moralischer Perspektive die Frage Ist Fleischkonsum heute noch zu verantworten? dahingehend beantwortete, dass der Fleischkonsum als solcher nicht zu beurteilen sei, die industrielle Nutztierhaltung hingegen müsse sich in Richtung einer ethischeren Produktion entwickeln.

 

Seinen Ausführungen zugrunde legte Precht eine philosophische Differenzierung zum Begriff Tier: Es gibt zwei Kategorien von Tieren: Die eine glaubt, dass es zwei Kategorien von Tieren gibt, und die andere ist die Leidtragende dieser Unterscheidung. Precht würdigte auch das gesellschaftliche Umdenken der vergangenen Jahrzehnte: Vor 150 Jahren hätte man uns für die Frage ‚Ist Fleischkonsum heute noch zu verantworten?‘ ausgelacht. Nur weil wir uns erheblich weiterentwickelt haben, können wir es uns überhaupt erlauben, diese Frage stellen.

 

Schumacher: Weder Massentierhaltung noch Bullerbü realistisch

Dr. Hajo Schumacher, der als Spiegel-Autor Achim Achilles den Selbstversuch gemacht hatte, sieben Wochen lang auf Fleisch zu verzichten, kam zu der Schlussfolgerung: Keine dieser Methoden –weder die Massentierhaltung noch Bullerbü –keines davon ist irgendwie realistisch. Ich würde mich durchaus freuen, wenn wir das unter dem Freiheitsaspekt hinkriegten, und deswegen finde ich es toll, dass wir alle mal an einem Tisch sitzen.

 



arrow_upward