24.01.2019rss_feed

ISN-Seminare Stalleinbrüche

Jetzt anmelden zum ISN-Seminar "Stalleinbrüche"

Jetzt anmelden zum ISN-Seminar "Stalleinbrüche"

Exklusiv für ihre Mitglieder bietet die ISN nun erstmals Seminare zum Thema Stalleinbrüche an. Wer die Masche und das Vorgehen der Tierrechtler versteht, der kann sich, seine Familie und seinen Betrieb besser schützen. ISN-Geschäftsführer Dr. Torsten Staack vermittelt die Erfahrungen im Umgang mit Stalleinbrüchen. Zudem gibt er einen tiefen Einblick in die umfangreichen Rechercheergebnisse der ISN. Bei Interesse jetzt anmelden!

 

Immer wieder Stalleinbrüche von Tierrechtlern

In regelmäßiger Häufigkeit und besonders im zeitlichen Umfeld von wichtigen Ereignissen - wie derzeit zur Grünen Woche - bitten uns ISN-Mitglieder um Hilfe, weil vermutlich Tierrechtler in ihre Ställe eingedrungen sind.

Wenn Sie selbst merken, dass auch in Ihren Stall etwas nicht stimmt und Sie möglicherweise Besuch hatten, dann sollten Sie unbedingt aktiv werden. Nehmen Sie den Vorfall nicht auf die leichte Schulter und lassen Sie den Vorfall keinesfalls auf sich beruhen. Im Gegenteil, dann ist kurzfristiges und besonnenes Handeln Ihrerseits bis hin zur Anzeige bei der Polizei unbedingt notwendig. Denn so ein Vorfall kann einschneidende Folgen für Sie und Ihre Familie haben. Schon länger bieten wir Ihnen als Mitglied über die Hotline im schweine.net jederzeit Hilfestellung zu Fragen rund um dieses Thema an.

 

Von FBI-Technik, der Tierrechtlermasche und dem richtigen Umgang damit

Angesichts der Brisanz des Themas gehen wir einen Schritt weiter und bieten Ihnen als ISN-Mitglied jetzt auch spezielle Seminare an. Im Kern geht es für Sie dabei um die Fragen:

  • Wie gehen Tierrechtler bei ihren Undercover-Einsätzen vor?
  • Wie kann ich mich und meine Familie am effektivsten vor Stalleinbrüchen schützen?
  • Wie sollte ich reagieren, wenn in meinen Stall eingedrungen wurde?

 

Wussten Sie beispielsweise, dass Tierrechtler nach eigenen Angaben auch FBI-Technik einsetzen, um unbemerkt über lange Zeiträume im Stall Filmmaterial zu sammeln? ISN-Geschäftsführer Dr. Torsten Staack wird Ihnen im Seminar die Erfahrungen im Umgang mit Stalleinbrüchen vermitteln und ihnen einen tiefen Einblick in unsere umfangreichen Rechercheergebnisse zur Tierrechtlerszene geben. Jeder von Ihnen kann schon morgen betroffen sein. Wer aber die Masche und das Vorgehen der Tierrechtler versteht, der kann sich, seine Familie und seinen Betrieb besser schützen. Wer sich vorher informiert, der kann den Schaden besser eingrenzen. Nutzen Sie die Gelegenheit ihre speziellen Fragen zu diesem Thema zu stellen und direkt zu diskutieren.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei und nur für ISN-Mitglieder möglich.

Zunächst sind Ende Februar/Anfang März vier Termine in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen angedacht – bei entsprechendem Interesse werden weitere Termine, auch in weiteren Regionen, angeboten. Die genauen Termine finden Sie im Anmeldeformular.

 

Hier können Sie sich für ein Seminar Stalleinbrüche anmelden. Zugelassen werden nur ausgewiesene ISN-Mitglieder! Die Veranstaltungsorte werden den Teilnehmern dann entsprechend vorab mitgeteilt.

 


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News