23.04.2019rss_feed

Ideenwettbewerb: Vom Stall zur Theke

Architekturstudenten setzen sich im Rahmen eines Ideewettbewerbs mit Konzepten für eine moderne Schweinehaltung auseinander

Architekturstudenten setzen sich im Rahmen eines Ideewettbewerbs mit Konzepten für eine moderne Schweinehaltung auseinander

Die Stiftung LV Münster richtet gemeinsam mit dem Kuratorium für Technik und Bauwesen (KTBL) einen Ideenwettbewerb für Architekturstudierende aus. Die Wettbewerbsaufgabe umfasst ein Gesamtkonzept für einen landwirtschaftlichen Betrieb mit artgerechter Mastschweinehaltung, eigener Schlachtung und Direktvermarktung. Für die Unterstützung und zur Diskussion mit den angehenden Architekten werden Landwirte gesucht, die sich mit Rahmenbedingungen für Stallbauvorhaben auseinandersetzen und sich mit Ihrer Expertise in einem Workshop einbringen.

 

Architektur trifft Landwirtschaft

Die Teilnehmer des Wettbewerbs sind ca. 70 Architekturstudenten von vier Architekturlehrstühlen in Deutschland. Die Wettbewerbsaufgabe lautet: Vom Stall zur Theke – Tierwohl bis zum Ende gedacht und umfasst den Entwurf eines Mastschweinestalls für 500 Tiere, eines Schlachthauses sowie eines Ladens für die Direktvermarktung für einen landwirtschaftlichen Betrieb.

 

Landwirte für Workshop in Münster gesucht

Vom 20. bis 22. Mai 2019 findet in Münster einen Workshop statt, bei dem die Studierenden die Gelegenheit haben, das Grundstück zu besichtigen und den Stand ihrer Entwürfe mit Praktikern zu diskutieren. Dafür werden Landwirte mit innovativen Ideen zur Tierhaltung und Vermarktung gesucht oder auch bauerfahrene sowie bauwillige Landwirte, die sich mit den Rahmenbedingungen für Stallbauvorhaben bereits auseinandergesetzt haben. Die Landwirte sollen die Wettbewerbsteilnehmer durch ihre Expertise unterstützen und als Diskussionspartner am Workshop in Münster teilnehmen.

 

Anlass des Wettbewerbs

Die Debatte um angemessene Bedingungen für die Haltung von Tieren kann nicht an der Stalltür aufhören. Während die Stallhaltung jedoch auf unterschiedlichen Ebenen in der Öffentlichkeit diskutiert wird, bleibt die Schlachtung von Tieren dagegen weitgehend ausgeblendet und entzieht sich fast vollständig der Wahrnehmung. Lediglich Berichte über Missstände auf Schlachthöfen erreichen regelmäßig eine unrühmliche mediale Aufmerksamkeit. Im Rahmen von architektonischen Entwürfen sollen sich die Studierenden mit den vielfältigen Aspekten zu einer tiergerechten Haltung, schonenden Schlachtung mit geringen Transportwegen und regionalen Vermarktung auseinandersetzen.

 

Die Stiftung LV Münster, die den Ideenwettbewerb initiiert hat,  ist eine gemeinnützige Stiftung der Eigentümer der Landwirtschaftsverlags GmbH Münster, des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes, der Stiftung Westfälische Landschaft und des Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsverbandes.

 

Interesse an einer Teilnahme? Senden Sie das Bewerbungsformular an stall-zur-theke@ktbl.de

Anmeldeschluss ist der 03.Mai 2019

open_in_newHier finden Sie das Bewerbungsformular


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News