19.04.2017rss_feed

EU-Schweinepreise: Verschnaufpause zu Ostern

2017 04 18

Der EU-weite rasante Anstieg der Auszahlungspreise für Schlachtschweine legte in der Woche vor Ostern eine Verschnaufpause ein.

 

In nahezu allen Ländern blieben die Notierungen unverändert oder stiegen nur noch leicht an. Durch die eingeschränkten Schlachtungen an den Feiertagen ging die Nachfrage nach Schlachttieren leicht zurück, so dass sich die Märkte überwiegend ausgeglichen zeigten. So folgten der stabilen Notierung in Deutschland auch die Niederlande, Österreich, Belgien und Dänemark mit unveränderten Preisen.

 

In Frankreich konnten bei der Auktion in Plerin noch einmal leicht höhere Kurse erzielt werden, da das Angebot an Schlachttieren dort aktuell sehr knapp ausfällt. In Spanien gab es zu Ostern keine neue Notierung, hier wurde der Preis zuvor für zwei Wochen fixiert.

 

Weitere Marktinformationen sowie die aktuelle Tendenz erfahren Sie hier...

 

 


... ISN-Marktticker

arrow_upward