14.11.2017 rss_feed

EU-Schweinepreise: Stabilisierung setzt sich fort – Notierungen unverändert

2017 11 14

Der europäische Schlachtschweinemarkt zeigt sich in der laufenden Schlachtwoche insgesamt stabil. Die Notierungen entwickeln sich im Wesentlichen unverändert und stabilisieren sich auf dem erreichten Niveau.

 

Insgesamt ist der Schlachtschweinemarkt in Europa von einem großen Lebendangebot geprägt und die Märkte sind gut versorgt. Da die inländische Fleischnachfrage aktuell ordentlich ist, konnte die deutsche Notierung mit einem Unverändert ein Zeichen setzen. Die Notierungen in den Niederlanden, Dänemark, Belgien und Österreich bewegten sich seitwärts. Auch die französische Notierung kann sich mit einem nur marginalen Minus endlich stabilisieren.

 

In Spanien setzte sich der Abwärtstrend der Schlachtschweinenotierung weiter fort. Aufgrund sehr hoher Stückzahlen und weiter steigender Schlachtgewichte gab die Notierung um weitere 2 Cent nach. Mit einem korrigierten Preisniveau von 1,39 EUR/kg SG rangiert der Schweinepreis in Spanien inzwischen auf Rang 3 im europäischen Preisgefüge der fünf größten Schweine haltenden Mitgliedsländer der EU. Bis zur Kalenderwoche 43 war Spanien hier noch Spitzenreiter gewesen.

 

Weitere Marktinformationen sowie die aktuelle Tendenz erhalten Sie hier...

 

 


... im ISN-Marktticker


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News