07.07.2014

Dänemark: Ab 2015 Kennzeichnung von Eberfleisch in der Kühltheke

Dänische Konsumenten können ab dem nächsten Jahr beim Einkauf direkt an der Kühltheke zwischen Fleisch von kastrierten und unkastrierten Schweinen wählen.


Dänische Konsumenten können ab dem nächsten Jahr beim Einkauf direkt an der Kühltheke zwischen Fleisch von kastrierten und unkastrierten Schweinen wählen. Eberfleisch wird demnach als solches in Einzelhandel gekennzeichnet sein.

 

Diese Initiative ist Teil eines Maßnahmenplanes des dänischen Landwirtschaftsministers Dan Jrgensen zur Steigerung des Tierwohls in dänischen Schweineställen.

Der Plan ist das Ergebnis eines Schweinegipfeltreffens im März 2014 und fasst die Übereinkunft von Landwirtschaft, Schlachtunternehmen, Einzelhandel sowie Tierschutz- und Verbraucherschutzorganisationen zu verschiedenen Tierwohlthemen zusammen.

 

Ab 2018 soll in Dänemark Schluss sein mit der betäubungslosen Ferkelkastration. Um das Ziel zu flankieren, wird ab dem nächsten Jahr gekennzeichnetes Eberfleisch im Handel zu kaufen sein. Die Dänen haben jetzt die Möglichkeit, den Tierschutz durch die Wahl des Koteletts in der Kühltheke zu erhöhen., sagt Dan Jørgensen.

 

Insgesamt umfasst der Aktionsplan 22 Maßnahmen. Weitere zentrale Punkte sind die Reduktion der Ferkelsterblichkeit, ein Investitionsprogramm für die freie Abferkelung von Sauen sowie Ansätze das Kupieren von Schwänzen zu reduzieren.


Hier lesen Sie die Originalpressemeldung des dänischen Landwirtschaftsministeriums