04.12.2017 rss_feed

China: Steigende Schweinefleischimporte 2018

Flagge China

Die chinesischen Schweinefleischimporte dürften im nächsten Jahr doch wieder etwas anziehen. Das geht aus dem Global Animal Protein Outlook der niederländischen Rabobank hervor.

So sei im Osten und Süden Chinas die Schweineproduktion aufgrund höherer Anforderungen an die Umwelt zurückgegangen. Erhebliche Logistikprobleme im Land kämen hinzu. Die Transportkosten seien hoch und es fehle an Kühlketten.
Dennoch sei davon auszugehen, dass die inländische Schweinefleischproduktion im nächsten Jahr zunehmen werde, mit einem Plus unter 1,5 % allerdings gemäßigter als in laufenden Kalenderjahr. Zudem stünden die Schweinepreise in China unter Druck, was zusätzliche Impulse für den Verbrauch liefere.


Welthandel mit Schweinefleisch – Konkurrenzdruck steigt


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News