25.06.2021

Betriebsentwicklung ermöglichen - Stallbaubremse lösen! - Teil 2 in unserer Projektbörse gestartet

Jetzt zur Landingpage

Der Grundstein ist gelegt und der erste Teil zur Finanzierung unserer neuen Kampagne Betriebsentwicklung ermöglichen - Stallbaubremse lösen ist in unserer Projektbörse vollständig gezeichnet worden. Dafür bedanken wir uns herzlich bei allen Unterstützern!  Die Kampagnenseite www.stallbaubremse-loesen.de ist nun online. Unterstützen Sie uns gerne weiter.

 

Die aktuellen Entwicklungen zeigen: Die Stallbaubremse ist aktueller denn je. Deshalb haben wir nun die Kampagnenseite www.stallbaubremse-loesen.de  erstellt und online gestellt. Schauen Sie doch einmal direkt rein und helfen Sie uns bei der Verbreitung der Inhalte! Schicken Sie uns auch gerne auch Ihre eigenen Videos und beschreiben Ihre persönliche Stallbaubremse. So geht es mit den Videos

 

Teil 2 eröffnet

Damit wir keine Zeit verlieren und die Politiker – insbesondere im Wahlkampf – mit weiteren Aktionen daran erinnern können, wo und wie sehr der Schuh drückt, haben wir direkt einen zweiten Teil in der Projektbörse eröffnet. So kann die Kampagne weiter wachsen und mit weiteren Aktionen entsprechend breit platziert werden! Es dürfen also gerne weitere Anteile gezeichnet werden.

 

Damit Tierhalter eine Perspektive und Planungssicherheit erhalten, muss die Stallbaubremse auf politischer Ebene gelöst werden. Wir wollen, dass eine Weiterentwicklung auf den Betrieben endlich wieder möglich wird!




Hintergrund: Tierwohl? Ausgebremst!

Kennen Sie das Gefühl? Sie wollen mit Ihrem Auto starten und die Handbremse ist angezogen? So ähnlich geht es aktuell den Tierhaltern in Deutschland. Politik und Gesellschaft wollen mehr Tierwohl – und auch Tierhalter wollen ihre Ställe entsprechend umbauen. Dabei werden sie aber allzu oft ausgebremst, Baugenehmigungen werden entweder gar nicht oder nur mit sehr hohem Aufwand erteilt. Die nötige Weiterentwicklung der Betriebe ist derzeit in den allermeisten Fällen schlicht unmöglich. Egal ob Schwein, Rind oder Geflügel – alle Tierhalter sind betroffen. Mehr dazu auch unter www.stallbaubremse-loesen.de