23.10.2020rss_feed

ASP-Update 23.10.2020: FLI bestätigt 5 weitere Fälle bei Wildschweinen – Insgesamt jetzt 91 ASP-Fälle

Aktueller Stand der ASP-Fälle in Brandenburg (Quelle: MSGIV)

Aktueller Stand der ASP-Fälle in Brandenburg (Quelle: MSGIV)

Heute wurden fünf weitere Fälle der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei Wildschweinen in Brandenburg durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) amtlich bestätigt.

Bei allen fünf Fällen handelt es sich um Fallwild, informiert das Land Brandenburg. Davon stammen drei ersten dem ersten Kerngebiet im Landkreis Oder-Spree und zwei aus dem zweiten Kerngebiet im Landkreis Märkisch-Oderland. Damit gibt es jetzt insgesamt 91 bestätigte ASP-Fälle beim Schwarzwild im Land Brandenburg.


 

 


ASP-Update 22.10.2020: Sechs weitere Fälle von ASP bei Wildschweinen in Brandenburg

Wildschwein (Quelle: Pixabay)

Wildschwein (Quelle: Pixabay)

Stand 22.10.2020

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat heute bei sechs weiteren Wildschweinen den amtlichen Verdacht auf Afrikanische Schweinepest (ASP) bestätigt.

 

Alle erneut gefundenen Fälle stammen aus dem ersten Kerngebiet im Landkreis Oder-Spree. Damit gibt es jetzt insgesamt 86 bestätigte ASP-Fälle beim Schwarzwild im Land Brandenburg:




FLI bestätigt neun weitere ASP-Fälle bei Wildschweinen in Brandenburg

ASP-Update 22.10.20


Restriktionsgebiete in Brandenburg (Quelle: MSGIV Brandenburg)

Restriktionsgebiete in Brandenburg (Quelle: MSGIV Brandenburg)

Heute wurde bei neun weiteren Wildschweinen in Brandenburg der amtliche Verdacht der Afrikanischen Schweinepest (ASP) durch das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) bestätigt.

Damit liegt die Gesamtzahl der ASP-Fälle bei Wildschweinen in Brandenburg jetzt bei 80.

 

Wie das Land Brandenburg am heutigen Nachmittag informierte stammen acht der toten Wildschweine, bei denen die Tierseuche nachgewiesen wurde, aus dem ersten Kerngebiet im Landkreis Oder-Spree und eines aus dem zweiten Kerngebiet im Landkreis Märkisch-Oderland.

Hausschweinebestände sind nach wie vor nicht betroffen.

 


arrow_upward