03.09.2021

ASP-Update 03.09.21: Weitere ASP-Fälle bei Wildschweinen

©FLI

©FLI

Nach Angaben des TierSeuchenInformationsSystems (TSIS) gibt es derzeit insgesamt 2.055 amtlich bestätigte ASP-Fälle in Deutschland, darunter 1.608 Fälle im Schwarzwildbestand in Brandenburg und 443 Fälle bei Wildschweinen in Sachsen. Bei den ASP-Fällen in Hausschweinebeständen ist es bislang bei drei betroffenen Betrieben geblieben.

 

Sachsen hat nun weitere Kadaversuchhunde gegen die Afrikanische Schweinepest

In Sachsen haben acht Hunde und ihre Halterinnen und Halter eine Weiterbildung zur Kadaversuchhunde abgeschlossen und werden nun bei der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest eingesetzt. Das teilte das Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) am Mittwoch mit. Die Tiere und ihre Halterinnen und Halter wurden in einem Lehrgang mit 30 Ausbildungstagen auf das Aufspüren von Wildschweinkadavern konditioniert. Neben dem Zaunbau und einer intensiven Bejagung ist das Auffinden von Wildschweinkadavern ein wichtiges Element, um die Afrikanische Schweinepest zu bekämpfen, so das SMS.