16.11.2018rss_feed

Absatzverluste für US-Schweinefleisch in China

Quelle:wikimedia

Die wegen des Handelsstreits mit den Vereinigten Staaten eingeführten chinesischen Strafzölle für US-Schweinefleisch zeigen Wirkung. Laut vorläufigen Daten der amerikanischen Exportorganisation für Fleisch (USMEF) ist die Liefermenge einschließlich Nebenerzeugnissen in die Volksrepublik im September gegenüber dem Vorjahresmonat um 40 % auf 10 970 t eingebrochen.

 

In den ersten drei Quartalen 2018 verkauften die US-Anbieter insgesamt 179 220 t Schweinefleisch nach China; das waren 26 % weniger als im Vorjahreszeitraum. Auch die nicht von den Strafzöllen betroffenen Exporte nach Hongkong gingen in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 26 % zurück, und zwar auf 98 560 t.

 

Einbußen beim Absatz von Verarbeitungsware

Einbußen im Chinageschäft verzeichneten die US-Exporteure vor allem beim Absatz von Verarbeitungsware, deren Lieferumfang sich gegenüber den ersten drei Quartalen von 2017 um ein Drittel auf 95 470 t verringerte. Die Ausfuhr von frischem und gefrorenem Schweinefleisch nahm um 15 % auf 83 750 t ab.

Der Gesamtwert der US-Schweinefleischexporte in die Volksrepublik lag laut USMEF im September bei 32,7 Mio $ (28,6 Mio Euro); das war gut ein Viertel weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat. In den ersten drei Quartalen 2018 ging der Ausfuhrerlös im Vergleich zur Vorjahresperiode insgesamt um rund 46 Mio $ (40 Mio Euro) oder 9 % auf 450 Mio $ (394 Mio Euro) zurück.

 

Gut gefragt auf anderen Absatzmärkten

Mexiko hat im Juni ebenfalls Vergeltungszölle für US-Schweinefleisch eingeführt, und seitdem unterschreiten die US-Lieferungen in das Nachbarland das Vorjahresniveau. Für Januar bis September gibt die USMEF die Exportmenge nach Mexiko mit 589 230 t an; damit ist der Vorsprung auf die Vorjahresperiode auf 1 % gesunken.

 In vielen anderen Absatzmärkten war US-Schweinefleisch dagegen gut gefragt. So nahmen die Ausfuhren im Vergleich zu den ersten drei Quartalen 2017 nach Südkorea um fast 43 % auf 172 020 t und nach Kolumbien um 41 % auf 65 240 t zu. Zudem kauften die Kunden in Japan 2 % mehr US-Ware. Insgesamt belief sich die Exportmenge der USA an Schweinefleisch auf 1,81 Mio t; das waren 19 000 t oder 1 % mehr als in den ersten neun Monaten von 2017.



→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News