Vorbereitungen auf steigende Temperaturen: Lüftungsanlagen und Alarmanlagen überprüfen – Eindringen von Tierrechtlern in Schweineställe verhindern

Vorbereitungen auf steigende Temperaturen: Lüftungsanlagen und Alarmanlagen überprüfen – Eindringen von Tierrechtlern in Schweineställe verhindern!

Die Tage, an denen die Temperaturen steigen und es im Schweinestall durch Wärmestau zu Hitzestress kommen kann, stehen vor der Tür. Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, dass die Lüftungsanlagen einschließlich der Alarmanlagen im Schweinestall einwandfrei funktionieren und die Wärme aus dem Stall abgeführt wird. Achtung: Häufig kann man die Uhr danach stellen – Tierrechtler statten Schweine haltenden Betrieben bei heißen Temperaturen gerne Besuche ab. Denn sie nutzen es oft gezielt aus, wenn Schweinehalter teilweise zwecks zusätzlicher Lüftung ihre Stalltüren öffnen und noch dazu in der Erntezeit viel los ist auf den Betrieben. In den vergangenen Jahren hat es an heißen Tagen oft derartige Vorkommnisse mit den entsprechenden Folgeerscheinungen gegeben. Auch Tiertransporte stehen dann immer wieder besonders auf der Agenda der Tierrechtler. Seien Sie deshalb gerade in den kommenden Tagen auf der Hut!



Sie möchten weiterlesen?

Exklusiv für Mitglieder! Loggen Sie sich ein und lesen Sie die komplette Meldung.

Falls Sie noch kein ISN Mitglied sind, können Sie sich hier im Onlineformular anmelden.



Passwort vergessen?


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News