Mehrwertsteuerpauschalierung: Bundesregierung sucht weiter nach Verhandlungslösung

Die Europäische Kommission hat Klage gegen Deutschland beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) eingereicht, wegen inkorrekter Anwendung der EU-Mehrwertsteuerregelung für Landwirte. (Bildquelle: Gerichtshof der Europäischen Union)

Ungeachtet der von der EU-Kommission im Rahmen des Vertragsverletzungsverfahrens eingereichten Klage beim Europäischen Gerichtshof (EuGH), prüfen das BMEL und die Bundesregierung beim Thema Mehrwertsteuerpauschalierung für Landwirte Verhandlungswege. Sie wollen den Gesprächsfaden mit Brüssel nicht abreißen lassen, berichtet Agra Europe.

ISN: Gut, dass die Bundesregierung die geltende Regelung verteidigt. Ein Wegfall der Pauschalierungsregelung hätte erhebliche negative Auswirkungen auf die landwirtschaftlichen Betriebe und ist deshalb unbedingt abzulehnen.



Sie möchten weiterlesen?

Exklusiv für Mitglieder! Loggen Sie sich ein und lesen Sie die komplette Meldung.

Falls Sie noch kein ISN Mitglied sind, können Sie sich hier im Onlineformular anmelden.



Passwort vergessen?


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News