EU-Schweineschlachtungen: Spanien überholt Deutschland

Schweine Schlachten Zwei Schlachthaelften

Die Schweineschlachtungen in der EU gingen im ersten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 0,9 % zurück.  Während die Schlachtungen in Italien zum Teil bedingt durch die Corona-Pandemie um 14 % eingebrochen sind, konnten einige starke Produzentenländer das Schlachtaufkommen entgegen dem negativen Trend steigern. So brachte Spanien im ersten Quartal 2,4 % mehr Schweine an den Haken als 2019 und überholt somit Deutschland, berichtet Agra Europe (AgE).



Sie möchten weiterlesen?

Exklusiv für Mitglieder! Loggen Sie sich ein und lesen Sie die komplette Meldung.

Falls Sie noch kein ISN Mitglied sind, können Sie sich hier im Onlineformular anmelden.



Passwort vergessen?


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News