EU-Schweinepreise: Notierungen legen Atempause ein

2020 03 10

Der europäische Schlachtschweinemarkt legt nach einer mehrwöchigen Phase des Preisanstiegs eine Verschnaufpause ein. Die Notierungen bleiben mehrheitlich unverändert auf dem erreichten Niveau.



Sie möchten weiterlesen?

Exklusiv für Mitglieder! Loggen Sie sich ein und lesen Sie die komplette Meldung.

Falls Sie noch kein ISN Mitglied sind, können Sie sich hier im Onlineformular anmelden.



Passwort vergessen?


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News