EU-Schweinepreise: Nachfrage aus China stützt Märkte - Saisonaler Preisverfall bleibt aus

2019 10 15

Der europäische Schlachtschweinemarkt zeigt sich in der laufenden Schlachtwoche meist unverändert. Ausgeglichene Verhältnisse bedingen weitgehend stabile Preisentwicklungen.



Sie möchten weiterlesen?

Exklusiv für Mitglieder! Loggen Sie sich ein und lesen Sie die komplette Meldung.

Falls Sie noch kein ISN Mitglied sind, können Sie sich hier im Onlineformular anmelden.



Passwort vergessen?


→ alle Partner auf einen Blick