EU-Nitratrichtlinie: Kommission fordert schärfere Maßnahmen von Belgien

Gülleausbringung

Die Europäische Kommission hat nun auch Belgien nachdrücklich aufgefordert, den Schutz der Gewässer vor Nitrateinträgen aus landwirtschaftlichen Quellen zu verbessern. Wie die Brüsseler Behörde gestern mitteilte, wurde dem Land im Rahmen eines im Jahr 2013 begonnenen EU-Vertragsverletzungsverfahrens jetzt ein zusätzliches Aufforderungsschreiben wegen Nichteinhaltung der Nitratrichtlinie übermittelt. Belgien hat nun zwei Monate Zeit, um auf die von der Kommission vorgebrachten Argumente zu antworten, berichtet Agra Europe (AgE).



Sie möchten weiterlesen?

Exklusiv für Mitglieder! Loggen Sie sich ein und lesen Sie die komplette Meldung.

Falls Sie noch kein ISN Mitglied sind, können Sie sich hier im Onlineformular anmelden.



Passwort vergessen?


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News