Erste Viehzählungsergebnisse: EU-Schweinebestand 2020 gewachsen

Stabiler Schweinebestand: Der EU-Schweinebestand schwankte in den letzten Jahren nur leicht

Der Schweinebestand in der Europäischen Union hat im vergangenen Jahr offenbar zugenommen. Darauf deuten die vorläufigen Ergebnisse der Viehzählung vom November beziehungsweise Dezember 2020 für 15 der 27 Mitgliedstaaten hin, die das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) jetzt veröffentlicht hat. Während Deutschland im letzten Jahr einen deutlichen Erzeugungsrückgang hinnehmen musste, stockten viele Länder wie Dänemark, Polen und Tschechien ihre Schweinebestände im letzten Jahr auf, berichtet Agra Europe (AgE).



Sie möchten weiterlesen?

Exklusiv für Mitglieder! Loggen Sie sich ein und lesen Sie die komplette Meldung.

Falls Sie noch kein ISN Mitglied sind, können Sie sich hier im Onlineformular anmelden.



Passwort vergessen?

arrow_upward