Aussagen von EU-Agrarkommissar Wojciechowski zur Schweinehaltung verärgern Fleischbranche

Über Twitter hatte sich der neue EU-Agrarkommissar Janusz Wojciechowski kritisch zur Schweinehaltung in Veredlungshochburgen geäußert. Der Verband der Fleischwirtschaft (VDF) warf Wojciechowski vor, seine Äußerungen seien für seinen Posten unangemessen und forderten ihn auf, das Thema sachlich zu behandeln, berichtet AgE.

ISN: Die Kritik ist berechtigt. Es verwundert sehr, wenn ein EU-Agrarkommissar mit einer kurzen Nachricht bei Twitter pauschale Aussagen zur Schweinehaltung in Europa macht und diese in ein schlechtes Licht stellt. Eine sachliche Bearbeitung des Themas ist aktuell dringender notwendig denn je.



Sie möchten weiterlesen?

Exklusiv für Mitglieder! Loggen Sie sich ein und lesen Sie die komplette Meldung.

Falls Sie noch kein ISN Mitglied sind, können Sie sich hier im Onlineformular anmelden.



Passwort vergessen?


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News