ASP Update: Erster Ausbruch in Serbien, Proteste in Bulgarien

Tabelle: ASF im Baltikum, in Belgien, Bulgarien, Polen, Ungarn, Rumänien und der Ukraine in 2019, Stand 13.08.2019 (Quelle: FLI) 
 - Laut der Tabelle sind in Belgien mit Blick auf die Vorwoche keine neuen Fälle gemeldet worden.

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) hat nun auch Serbien getroffen. Offiziell bestätigt wurde der Ausbruch von der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE). Im gleichen Zug bekannt gegeben wurde der dritte ASP-Fall in der Slowakei. Bulgariens Kleinbauern demonstrieren derweil gegen die angeordnete Tötung von Hinterhofschweinen. In Asien breitet sich das Virus weiter aus. Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation  der Vereinten Nationen (FAO) fordert strikte Einhaltung von Grenzkontrollen und Biosicherheitsmaßnahmen, berichtet Agra Europe (AgE).

ISN: Auch wenn sich die Gefährdungslage für Deutschland nicht direkt verändert hat - der ASP-Ausbruch in Serbien und weiter um sich greifenden ASP-Ausbrüche in Osteuropa mahnen weiterhin zu höchster Vorsicht. Seien Sie weiterhin wachsam und halten Sie alle notwendigen Hygienemaßnahmen konsequent ein.



Sie möchten weiterlesen?

Exklusiv für Mitglieder! Loggen Sie sich ein und lesen Sie die komplette Meldung.

Falls Sie noch kein ISN Mitglied sind, können Sie sich hier im Onlineformular anmelden.



Passwort vergessen?


→ alle Partner auf einen Blick