Arbeitsschutz in der Fleischbranche: Niedersachsen und NRW legen Zehn-Punkte-Papier vor

Um eine Verbesserung im Arbeitsschutz von Beschäftigten in der Schlacht- und Zerlegebranche zu erreichen, haben die Arbeitsminister und Landwirtschaftsministerinnen der Länder NRW und Niedersachsen ein gemeinsames Zehn-Punkte-Papier auf den Weg gebracht. Konkret umfasst das Papier die Themenfelder Verbesserung von Arbeitsbedingungen und Gesundheitsschutz, Gestaltung der Wohnverhältnisse und Optimierung staatlicher Kontrollen.



Sie möchten weiterlesen?

Exklusiv für Mitglieder! Loggen Sie sich ein und lesen Sie die komplette Meldung.

Falls Sie noch kein ISN Mitglied sind, können Sie sich hier im Onlineformular anmelden.



Passwort vergessen?


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News