15.02.2005

EU-Schweinepreise: Aufwärtstrend hält an!

Von der iberischen Halbinsel über Mitteleuropa bis hin nach Großbritannien herrscht auf dem europäischen Schweinemarkt derzeit eine außerordentliche Einigkeit - sowohl bei der Preisentwicklung, als auch bei der Preishöhe.

Die korrigierten Schweinepreise befinden sich in der beginnenden Woche auf einem gemeinsamen Niveau von 1,43 bis 1,45 Euro pro Kilogramm Schlachtgewicht. Lediglich die Dänen, die stark unter dänischem Einfluss stehenden Schweden sowie die Italiener können sich diesem Trend entziehen.

Hintergrund dieser europaweit freundlicheren Stimmung ist das relativ geringe Angebot an Schlachtschweinen. Gleichzeitig gibt es insbesondere aus Osteuropa und Russland zunehmend Nachfrageimpulse, die den Export beflügeln.

Tendenz:
Die Produktionserwartungen für die nächsten Wochen bleiben in vielen EU-Staaten hinter den Vorjahreswerten zurück. Da die guten Preise derzeit vom Export getragen werden, könnte eine belebte Binnennachfrage in der EU noch zusätzlichen Spielraum nach oben eröffnen.



→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News