Aktuelles

Kategorie
27.05.2008

EU-Schweinepreise: Preise steigen weiter!

Insgesamt erfreuliche Aussichten bestimmen den europäischen Schlachtschweinemarkt in der aktuellen Schlachtwoche. Spanien und Frankreich geben zurzeit den Ton an und erhöhten die Notierungen um bis zu 4 Cents. Etwas moderatere..

20.05.2008

EU-Schweinepreise: Deutsche Verschnaufpause und europaweiter Optimismus

Der europäische Schlachtschweinemarkt zeigt sich in der aktuellen Schlachtwoche insgesamt weiter flott. Lediglich deutsche Schlachtunternehmen zogen die Handbremse und erreichten damit eine unveränderte Notierung, an die sich Österreich anpasste. Damit..

14.05.2008

EU-Schweinepreise: „Wetterhoch“ bedingt „Preishoch“

Nicht zu bremsen sind momentan die Preissteigerungen für Schlachtschweine in der EU. Der Grillhunger der europäischen Nationen bleibt bei einem begrenzten Angebot riesengroß, so dass die Preise weiter deutlich..

06.05.2008

EU-Schweinepreise: Grillwetter beflügelt den Markt

Im Aufwind befindet sich derzeit der Markt für Schlachtschweine in der EU. Allen voran legte die Notierung in Deutschland zum vierten Mal in Folge zu und verringerte damit deutlich den..

29.04.2008

EU-Schweinepreise: Knappes Angebot bestimmt Preis

Ein knappes Angebot bestimmt die Preise für Schlachtschweine in der EU. Nur Spanien und Frankreich hatten das Ergebnis der Vorwoche nicht ganz halten können. Die dänische Notierung nahm den Preisrückgang..

22.04.2008

EU-Schweinepreise: Rückkehr der Zuversicht

Uneinheitlich aber zuversichtlich entwickelt sich der Markt für Schlachtschweine in der EU. Begründet mit einem rückläufigen Angebot stiegen die Schlachtschweinepreise in Europa weitestgehend an. Deutschland war wieder Vorreiter und schaffte..

15.04.2008

EU-Schweinepreise: Hoffnung auf Bodenbildung

Am Markt für Schlachtschweine in der EU setzte sich der Trend der Vorwoche weiter fort. Die Notierungen für Schweine konnten dem allgemeinen Druck, der maßgeblich von deutschen Schlachtunternehmen ausgeht, nicht..

08.04.2008

EU-Schweinepreise: Viel Irritation und unerwarteter Preisverfall

Der Markt für Schlachtschweine in der EU ist in der aktuellen Kalenderwoche von viel Irritation und einem unerwarteten Preisverfall gekennzeichnet. Obwohl Dänemark in untypischer Vorbildfunktion die Notierung um 3 Cents..

01.04.2008

EU-Schweinepreise: Norden gibt positiven Trend vor

Der Schlachtschweinemarkt in der EU zeigt sich in der aktuellen Kalenderwoche von mindestens stabil bis freundlich. Offenbar gestaltet sich die Situation in den nördlichen Ländern optimistischer. Dänemark setzte bereits am..

25.03.2008

EU-Schweinepreise: Märkte bewegen sich seitwärts

Der Markt für Schlachtschweine in der EU zeigt in der aktuellen Kalenderwoche keine größeren Preisbewegungen. Durch die feiertagsbedingt fehlenden Schlachttage entstanden weitestgehend keine logistischen Probleme. Daher bewegten sich die Notierungen..


→ alle Partner auf einen Blick

Partner-News