Menü
08.01.2013

EU-Schweinepreise: Markt stabil

2013_01_08

Der europäische Schlachtschweinemarkt zeigt sich in der aktuellen Schlachtwoche sehr stabil und die Preise für Schlachtschweine bewegen sich insgesamt seitwärts.

 

Entscheidenden Einfluss hatte gleich zu Beginn des neuen Jahres die deutsche Leitnotierung mit der unveränderten Preisvorgabe für den europäischen Schweinemarkt. Überall in Europa werden derzeit die letzten Überhänge der feiertagsbedingt reduzierten Schlachtungen abgearbeitet.

 

In Frankreich ist Berichten zufolge der Bedarf an Frischfleisch aktuell nicht vollständig gedeckt, so dass die Tendenz stabil bis fest lautet. In Deutschland nutzen die Schlachtunternehmen die Gelegenheit einer hohen Auslastung der Schlachtbänder. Der LEH hat seine Regale wieder gefüllt und auch die Verarbeitungsindustrie deckt sich wieder ein.

 

Tendenz für den deutschen Markt: Die Nachwehen der Feiertage mit den daraus resultierenden Überhängen klingen langsam ab. Bis Mitte der Woche dürften die letzten Überhänge abgebaut sein, so dass die neue Schlachtwoche ohne Altlasten anlaufen kann. Aus heutiger Sicht ist ein unverändertes Preisniveau für die neue Schlachtwoche wahrscheinlich.

 



2013_01_08

Aktuelles...

Partner

Big Dutchman
Boehringer Ingelheim
BHZP
Inter Versicherungen
Miavit
GFS - Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung eG

Partner-News